Diskussionsforum für alle

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind ausgeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas

Editor aendern

   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Diskussionsforum für alle

Re: Diskussionsforum für alle

Beitrag von bee » So Dez 15, 2019 9:04 pm

Markus W. hat geschrieben:hallo lieber bee,
ich wünsche dir auf deiner Insel, dass es ausreichend regnen möge, und die Bienen alles gut überstehen!!! :wink: :wink: :wink:
liebe Grüße
Markus


gracias
:sorry:

Re: Diskussionsforum für alle

Beitrag von Markus W. » So Dez 15, 2019 7:12 am

hallo lieber bee,
ich wünsche dir auf deiner Insel, dass es ausreichend regnen möge, und die Bienen alles gut überstehen!!! :wink: :wink: :wink:
liebe Grüße
Markus

die Bienen legen schon los hier

Beitrag von bee » Sa Dez 14, 2019 7:42 pm

hier ist alles einen Monat zu früh dran - schlechtes Zeichen. Es wird wahrscheinlich nicht viel Regen geben diese Saison.

die ersten Mandelblüten kommen raus und die Völker gehen schon in Brut

alm_19_2.jpg

praktisch alles Bienenwachs ist hoch verseucht

Beitrag von bee » Mi Dez 11, 2019 7:18 pm

Das Bienenwachs – praktisch alles Bienenwachs ist hoch verseucht mit Chemierückständen


http://resistantbees.es/?p=2917

Das größte Problem ist, daß durch die Jahrzehnte lange Anwendung von Chemie IM Bienenstock, praktisch alles Wachs, das auf dem Markt ist, belastet ist. Und das können wir nicht verwenden.

Bild

http://resistantbees.es/?p=2917

Behandlungsfreie Imkerei – die unvermeidbare Krise:

Beitrag von bee » Mo Dez 09, 2019 7:30 pm

http://resistantbees.es/?p=2778

Zusammenbruch und Erneuerung: Die Lösung für behandlungsfreie Bienenzucht
(von unserem Kollegen Kirk Webster, der sehr viel Erfahrung hat mit resistenten, kleinzelligen Bienen)

Bild

http://resistantbees.es/?p=2778

Re: Diskussionsforum für alle

Beitrag von bee » Fr Nov 29, 2019 6:33 pm

hallo Janja,
Tanja hat geschrieben:..Da bringt es mir nichts, der Link geht ja nicht auf, Bee! :-))))



da musst du dich einfach registrieren hier und dann hast du Zugriff auf sehr, sehr viele Infos.
:wink:

Re: Diskussionsforum für alle

Beitrag von Tanja » Do Nov 28, 2019 9:38 pm

..Da bringt es mir nichts, der Link geht ja nicht auf, Bee! :-))))

Kannst Du nicht bitte mal erzählen, ob jemand es wirklich probiert hat?
Danke
MfG

Re: Diskussionsforum für alle

Beitrag von bee » Mi Nov 27, 2019 7:14 pm

hallo Tanja,

Tanja hat geschrieben:Ok, war ne Idee von mir. Ich wüsste zu gerne, ob sich durch die Physik ein Volk wirklich verändert...

MfG


da haben wir hier im Arbeitskreis ein eigenes Thema dazu wo sehr rege darüber diskutiert wird
viewtopic.php?f=161&t=1517

Re: Diskussionsforum für alle

Beitrag von Tanja » Di Nov 26, 2019 10:37 pm

Huhu nochmal, Bee!

Danke für die Antworten.
Naja, ich dachte weil Du ja sehr handwerklich talentiert bist, wäre es möglich für Dich die normalen Leisten in einen in Abschnitte zersägten hohlen Baumstamm zu montieren. Statt eckig hätten die Bienen dann die runde Form.
Torben Schiffer meint ja, so würden sie auch weniger Honig im Winter verbrauchen und sich viel Arbeit sparen.
Wenn Du da mal ein Volk testweise umquartieren würdest?
Du bräuchtest auch Griffe am Stamm, um die Teile leichter abzuheben.
Oben drauf könntest Du ganz normal Deine Honigräume in eckig stellen.

Naturbau wäre dann erstmal nicht, aber evtl geringfügiger Bau außerhalb der Waben...

Ok, war ne Idee von mir. Ich wüsste zu gerne, ob sich durch die Physik ein Volk wirklich verändert...

MfG

Zellgröße schweizer Bienen 1939

Beitrag von bee » So Nov 24, 2019 9:57 pm

Schweizerische Bienen-Zeitung - Band 62 - Seite 572

https://books.google.es/books?id=01IgAQAAMAAJ
1939 - Snippet-Ansicht - Mehr Ausgaben
Schweizerische Bienen-Zeitung - Band 62 - Seite 572 hat geschrieben:Im Bestreben, eine größere und womöglich leistungsfähigere Biene zu züchten, werden in neuester Zeit bekanntlich sogenannte Großzellen-Mittelwände fabriziert. Das sind Mittelwände, bei denen auf 1 qdm Wabenfläche statt wie bisher ca. 800 nur noch zirka 700, 620 ja sogar nur 560 Zellen gehen. Zellen, bei denen auf 1 qdm deren 750 — 760 gehen, werden als mäßig vergrößert betrachtet. Diese Zellengröße zeigten schon die ersten, von Mehring fabrizierten Mittelwände und auch ...



wer kann da mehr infos auftreiben?

Den Beweis, dass die Bienen in der Schweiz früher kleine Zellen bauten haben wir ja schon erbracht:
http://resistantbees.es/?p=3466
viewtopic.php?p=14909#p14909

Bild

Nach oben