Diskussionsforum für alle

hier kann man ohne im Forum angemeldet zu sein Fragen stellen und Anregungen geben

SPD -Politik trifft Imkerei

Beitragvon bee » Sa Mär 03, 2018 8:54 pm

das hat mir gerade ein Freund aus Augsburg geschickt - ein eingefleischter SPDler :wink: :gracias:

Politik trifft Imkerei - Was können Komunen für Bienen tun?

politik_trifft_imkerei.jpeg
liebe Grüße
bee

ResistantBees.com
Benutzeravatar
bee
Site Admin
 
Beiträge: 4840
Registriert: So Mär 17, 2013 7:03 pm
Wohnort: La Palma
Gegend wo die Bienen stehen: La Palma
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: zu viele ;-)
Zahl grosszelliger Völker: 0
Jahre Imkererfahrung: 30

Re: Diskussionsforum für alle

Beitragvon ralph » Mo Mär 05, 2018 11:18 am

hallo bee,
hast du da über den rähmchen oberträgern einen freien beespace und dann kommt der deckel,
oder liegt der deckel direkt auf den oberträgern auf?
wenn ja , mit oder ohne folie?
lg ralf
ralph
 

Re: Diskussionsforum für alle

Beitragvon Markus W. » Mo Mär 05, 2018 4:10 pm

Hallo bee,
bee hat geschrieben:Politik trifft Imkerei - Was können Komunen für Bienen tun?

Da bin ich mal gespannt, ob sich endlich was ändert? Es wäre sehr schön. Oder ob es nicht wieder bei Lippenbekenntnissen bleibt.
Letztes Jahr, und auch heuer schon habe ich immer wieder vereinzelt tote Bienen mit ausgestrecktem Rüssel gefunden, ein Imkerfreund sagte mir, das käme von den Neonikotinoiden.
Er meinte auch, das Gründungungssaatgut wäre mit Neonikotinoiden gebeizt, es gibt eine scharfe Beize, wo die Bienen sofort sterben, und eine weniger scharfe.
Die Gründüngung blüht ja bei uns teilweise bis Weihnachten, und wird von den Bienen beflogen, das ist W A H N S I N N, was die da abbekommen!!!
Auch habe ich im Herbst massive Flugbienenverluste festgestellt.
viele herzliche Grüße
Markus
Markus W.
 
Beiträge: 209
Registriert: Mo Sep 26, 2016 2:26 pm
Wohnort: Niederbayern
Gegend wo die Bienen stehen: Niederbayern
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: 0
Zahl grosszelliger Völker: 3
Jahre Imkererfahrung: 8

Re: Diskussionsforum für alle

Beitragvon bee » Mo Mär 05, 2018 7:14 pm

hallo ralph,
ralph hat geschrieben:hast du da über den rähmchen oberträgern einen freien beespace und dann kommt der deckel,
oder liegt der deckel direkt auf den oberträgern auf?
wenn ja , mit oder ohne folie?


Nein um Gottes Willen man darf da nie direkt einen Deckel aufliegen lassen, denn das gibt eine mords Sauerei wenn die Bienen ihn ankleben.
Natürlich ist da ein kleiner Abstand zu den Rahmen. Schau mal das Bild genau an. Das ist ein Rahmen aus Leisten und da ist in Nuten eine dünne Holzplatte einmontiert:

Bild

Folie hab ich noch nie verwendet, ich wüsste auch gar nicht was das für Vorteile hätte.
Bei schlechtem Wetter wird eh nicht aufgemacht.
liebe Grüße
bee

ResistantBees.com
Benutzeravatar
bee
Site Admin
 
Beiträge: 4840
Registriert: So Mär 17, 2013 7:03 pm
Wohnort: La Palma
Gegend wo die Bienen stehen: La Palma
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: zu viele ;-)
Zahl grosszelliger Völker: 0
Jahre Imkererfahrung: 30

Rähmchenbreite für 5.1mm

Beitragvon Karl H. » Di Mär 06, 2018 8:19 pm

Ist die Rähmchenbreite für 5.1mm Zellen auch 32mm ?
Gibt es irgendwo entsprechende Rähmchen zu kaufen ?
Vielen Dank
MfG Karl
Karl H.
 

Re: Rähmchenbreite für 5.1mm

Beitragvon bee » Di Mär 06, 2018 8:33 pm

hallo Karl,

Karl H. hat geschrieben:Ist die Rähmchenbreite für 5.1mm Zellen auch 32mm ?
Gibt es irgendwo entsprechende Rähmchen zu kaufen ?
Vielen Dank
MfG Karl


Kann man machen, aber wir rechnen die 5,1er eher zu den Grosszellern.
Und der Abstand soll 33mm sein.
Ich mache 32 wegen der Hoffmannschenkel und des Propolis - dann komm ich wieder auf die 33mm.

Rähmchen kann man sich leicht selber modifizieren:
https://www.youtube.com/watch?v=8UbxZKagIBw
liebe Grüße
bee

ResistantBees.com
Benutzeravatar
bee
Site Admin
 
Beiträge: 4840
Registriert: So Mär 17, 2013 7:03 pm
Wohnort: La Palma
Gegend wo die Bienen stehen: La Palma
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: zu viele ;-)
Zahl grosszelliger Völker: 0
Jahre Imkererfahrung: 30

Re: Diskussionsforum für alle

Beitragvon Andy » Mi Mär 07, 2018 12:16 am

Hallo miteinander! Hallo, Bee!

Ich habe mal wieder eine Frage:
die 4,9er können doch Pflanzen bestäuben, die andere Bienen nicht besuchen können.

Wisst Ihr, welche?

Und Thema "BIENENBAUM/STINKESCHE/DUFTESCHE" : lohnt sich das? Der/Die soll angeblich erst nach 6-10 Jahren blühen.
Kennt den jemand aus seiner Umgebung? Bee, Du vielleicht?

Dankeschön und liebe Grüße

Andy :-)
Andy
 

Re: Diskussionsforum für alle

Beitragvon bee » Mi Mär 07, 2018 8:03 pm

hallo Andy,
Andy hat geschrieben:
Ich habe mal wieder eine Frage:
die 4,9er können doch Pflanzen bestäuben, die andere Bienen nicht besuchen können.

Wisst Ihr, welche?


Das sind Pfalnzen die sehr kleine Blütenhaben.
Ich kenn nur die Geschichte von unserem Freund Forencio aus Argentinien der seine Bienen auf kleine Zellen umstellte und plötzlich trug ein Baum in seinem Garten Früchte, der noch nie vorher Früchte hatte. Was das aber für ein Baum ist weiss ichnicht, müsste ich im spanischen Forum nachsehen.
Und Thema "BIENENBAUM/STINKESCHE/DUFTESCHE" : lohnt sich das? Der/Die soll angeblich erst nach 6-10 Jahren blühen.
Kennt den jemand aus seiner Umgebung? Bee, Du vielleicht?


Ich hab da ein paar hier gepflanzt vor ein paar Jahren.
Die entwickeln sich hier nicht sehr schnell und die Blüten sind schnell wieder verblüht.
In der Nähe stehen ein paar Ombu Bäume die ich gepflanzt habe - Das ist eine Bienenweise kann ich sagen. Die blühen öfter im Jahr und genau dann wenn gerade nichts anderes da ist:

der Ombu Baum aus der Pampa von Argentinien.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zweih%C3% ... ermesbeere

Das ist unglaublich wie die gewachsen sind in nur gut 20 Jahren.
Ich hab da ein paar gepflanzt und die haben schon einen mächtigen Stammdurchmesser bekommen.
Im Moment blühen sie und die Bienen sind schon vor Sonnenaufgang ganz wild in den Blüten.

Bild

Bild

Bild

Bild
liebe Grüße
bee

ResistantBees.com
Benutzeravatar
bee
Site Admin
 
Beiträge: 4840
Registriert: So Mär 17, 2013 7:03 pm
Wohnort: La Palma
Gegend wo die Bienen stehen: La Palma
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: zu viele ;-)
Zahl grosszelliger Völker: 0
Jahre Imkererfahrung: 30

Re: Diskussionsforum für alle

Beitragvon Andy » Mi Mär 07, 2018 10:03 pm

Hallo, Bee!

Danke für die Antwort!

Sieht ja beeindruckend aus. Bei unserem Klima wäre der vermutlich weeeeeseeeeeentliiiiich kleiner :-)

Aber sowas als Samen eingraben - da warte ich doch eeewig drauf bis was blüht, oder?

Es sei denn, der liebe Bee hat eine Geschäftsidee, wo er uns allen Ableger verkauft.
Ginge das?

Ach ja: kennst du den Judasbaum auch? Den sollen auch alle Insekten lieben....

Dankeschön!
Viele Grüße
Andy
 

Re: Diskussionsforum für alle

Beitragvon Markus W. » Do Mär 08, 2018 7:40 am

hallo Andy,

Andy hat geschrieben:Und Thema "BIENENBAUM/STINKESCHE/DUFTESCHE" : lohnt sich das? Der/Die soll angeblich erst nach 6-10 Jahren blühen.
Kennt den jemand aus seiner Umgebung? Bee, Du vielleicht?


schau doch mal auf der Seite der Gärtnerei Immengarten(Bernhard Jaesch), da steht einiges über den Bienenbaum(Euodia) geschrieben.
Habe selber letztes Jahr von einem Freund einen Bienenbaum geschenkt bekommen und eingepflanzt, habe ihn mit einem Winterschutz über den Winter gebracht, und hoffe, dass er wieder austreibt.
Den Winterschutz muß ich heute noch wegnehmen, das ist gut, dass du geschrieben hast.
Gruß Markus
Markus W.
 
Beiträge: 209
Registriert: Mo Sep 26, 2016 2:26 pm
Wohnort: Niederbayern
Gegend wo die Bienen stehen: Niederbayern
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: 0
Zahl grosszelliger Völker: 3
Jahre Imkererfahrung: 8

VorherigeNächste

Zurück zu DISKUSSIONSFORUM für alle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron