Diskussionsforum für alle

hier kann man ohne im Forum angemeldet zu sein Fragen stellen und Anregungen geben

überzeugt von natürlicher Wabenanordnung

Beitragvon Johannes M. » Fr Nov 29, 2013 7:23 pm

Ihr Artikel über Wabenanordnung mit =Y=
hat mich so überzeugt,daß ich schon heute
behaupten kann , meinen Bienen geht es im nächsten Jahr recht viel besser .
vielen Dank
Johannes
Johannes M.
 

Re: Anfrage

Beitragvon bee » Fr Nov 29, 2013 7:31 pm

hallo Stefan,
Stefan H. hat geschrieben:.... Ist es eigentlich möglich wenn man auf La Palma sein würde,das man einfach mitarbeitet,um eine andere Bienenhaltung mal kennen zu lernen.....


Ich hatte das mehrmals gemacht in letzter Zeit und jedes Mal war das für mich leider keine Hilfe, sondern eine ziemliche Mehrbelastung. Du musst verstehen dass der Ablauf mit den Bienen eine eingespielte Sache ist und das muss bei 300+ Völkern flott von der Hand gehen. Und wenn ich da nebenbei Imkern, die noch nicht so viel Ahnung von der Materie haben, immer erklären muss was ich alles mache, dann war es sogar schon so, dass die Bienen nervös wurden - und das wollen wir ja gar nicht :wink:
liebe Grüße
bee

ResistantBees.com
Benutzeravatar
bee
Site Admin
 
Beiträge: 4874
Registriert: So Mär 17, 2013 7:03 pm
Wohnort: La Palma
Gegend wo die Bienen stehen: La Palma
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: zu viele ;-)
Zahl grosszelliger Völker: 0
Jahre Imkererfahrung: 30

Re: überzeugt von natürlicher Wabenanordnung

Beitragvon bee » Fr Nov 29, 2013 7:40 pm

guten Abend Johannes,
Johannes M. hat geschrieben:Ihr Artikel über Wabenanordnung mit =Y=
hat mich so überzeugt,daß ich schon heute
behaupten kann , meinen Bienen geht es im nächsten Jahr recht viel besser .
vielen Dank
Johannes


Gerade war hier der Hannes aus dem Landkreis München hier. Er hat berichtet dass seine Buckfast Bienen nach der richtigen Anordnung der Waben SOFORT viel sanftmütiger waren.
:wink: :gracias: :sorry: :aplauso:
liebe Grüße
bee

ResistantBees.com
Benutzeravatar
bee
Site Admin
 
Beiträge: 4874
Registriert: So Mär 17, 2013 7:03 pm
Wohnort: La Palma
Gegend wo die Bienen stehen: La Palma
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: zu viele ;-)
Zahl grosszelliger Völker: 0
Jahre Imkererfahrung: 30

Bezugsquellen

Beitragvon Mortiz W. » So Dez 01, 2013 7:46 pm

Können Sie mir bitte eine Bezugsquelle nennen, von der ich Waben in der Größe 5,1 bzw. 4,9 mm beziehen kann?

Herzlichen Dank

Moritz W.
Mortiz W.
 

Wirrbau

Beitragvon Bernd R. » So Dez 01, 2013 7:50 pm

Hallo Admin,
zunächst möchte ich mich für Deine INFO bedanken. Deine Betriebweise habe ich im vergagenem Jahr übernommen.
Vor 8 Jahren stellte ich meine Imkerei "Buckfast Dadant" mit 40 Völkern auf das kleine Zellenmaß 4,9 mit den in Deutschland hergestellten Mittelwänden um. Da diesen Mittelwände die Genauigkeit fehlte, gieße ich die Mittelwände selber. Beim erkalten des Wachs zeigt sich über 10 Zellen gemessen, ein Zellenmaß von 4,8 mm. Wirrbau auf der Ganzen Linie war wieder angesagt.
Besteht die Möglichkeit Königinnenlinien zu beziehen, die mit dem Zellenmaß 4,8 keine Probleme haben?

Würde mich über eine kurze freuen.

Mit freundlichem Gruß Bernd R.
Bernd R.
 

Re: Bezugsquellen

Beitragvon bee » So Dez 01, 2013 10:29 pm

hallo Moritz,
Mortiz W. hat geschrieben:Können Sie mir bitte eine Bezugsquelle nennen, von der ich Waben in der Größe 5,1 bzw. 4,9 mm beziehen kann?

Herzlichen Dank

Moritz W.


Das steht alles auf der Portalseite in einem Kasten auf der linken Seite mit "links" bezeichnet :wink:
http://www.resistantbees.com/forum/portal.php
liebe Grüße
bee

ResistantBees.com
Benutzeravatar
bee
Site Admin
 
Beiträge: 4874
Registriert: So Mär 17, 2013 7:03 pm
Wohnort: La Palma
Gegend wo die Bienen stehen: La Palma
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: zu viele ;-)
Zahl grosszelliger Völker: 0
Jahre Imkererfahrung: 30

Re: Wirrbau

Beitragvon bee » So Dez 01, 2013 10:53 pm

hallo Bernd,
Bernd R. hat geschrieben: Beim erkalten des Wachs zeigt sich über 10 Zellen gemessen, ein Zellenmaß von 4,8 mm. Wirrbau auf der Ganzen Linie war wieder angesagt.
Besteht die Möglichkeit Königinnenlinien zu beziehen, die mit dem Zellenmaß 4,8 keine Probleme haben?


Das ist das Problem der käuflichen Mittelwandpressen. Sie werden mit 4,9mm Matrizen zB aus Schweden gebaut und die resultierenden Mittelwände liegen dann im Bereich von 4,8 bis 4,85mm was absolut zu klein ist für die Beginner.

Unsere Lösung ist hier beschrieben:
viewtopic.php?p=1042#p1042

Du hast da zwei Möglichkeiten.
Entweder hier mitmachen:
http://www.resistantbees.com/forum/view ... ?f=34&t=72

Oder es mit diesen Ratschlägen zu versuchen die eventuell bei dir auch funktionieren müssten:
viewtopic.php?f=17&t=252

Es gibt bei uns sogar einen der es mit seinen Bienen auf Anhieb schaffte sie von 5,4 auf 4,9 zu bringen. Das ist Benjamin aus Asturien. Ich rate es aber keinem an das nachzumachen. Das ist nur für absolute Könner :wink:
liebe Grüße
bee

ResistantBees.com
Benutzeravatar
bee
Site Admin
 
Beiträge: 4874
Registriert: So Mär 17, 2013 7:03 pm
Wohnort: La Palma
Gegend wo die Bienen stehen: La Palma
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: zu viele ;-)
Zahl grosszelliger Völker: 0
Jahre Imkererfahrung: 30

Vorteile kleinzelliger Bienen

Beitragvon bee » Mo Dez 02, 2013 8:22 pm

Heute hat Dee Lusby was interessantes geschrieben in ihrem amerikanischen Forum.

Es ging darum dass einer schrieb dass seine Bienen bei 14°C flogen und sogar etwas Pollen brachten.
Dee entgegnte dass die kleinzelligen Bienen bei diesen niedrigen Temperaturen an Stellen die Wärme speichern, wie Felsen etc, immer was finden ..
.....während die dicken grosszelligen Bienen das nicht tun können, denn die kleinen fliegen bei niedrigeren und auch bei höheren Temperaturen und auch früher am Morgen und später am Abend.....

Dee Lusby hat geschrieben:there is always some pollen with temps in 70s and even 60sF
weather............for stuff near rocks and other physical doings radiate heat for
keeping things blooming though not in large quantity and small ferals can find it
normally which you seem to have happening...............while big fat LC
bees cannot do that, for smaller flys at lower temps and higher temps and
earlier and later in daytime also..........................so what ever ground
cover or other is blooming is nice............for even out here in 60s/70s
weather the bees are bringing some stuff back.....though not
much........but it's more butting the hills up higher and not the valleys so much.
liebe Grüße
bee

ResistantBees.com
Benutzeravatar
bee
Site Admin
 
Beiträge: 4874
Registriert: So Mär 17, 2013 7:03 pm
Wohnort: La Palma
Gegend wo die Bienen stehen: La Palma
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: zu viele ;-)
Zahl grosszelliger Völker: 0
Jahre Imkererfahrung: 30

Blauton Matrizen

Beitragvon bee » Fr Dez 06, 2013 7:39 pm

habe gerade einen Hinweis aus Italien erhalten.
Nach unserer Erfahrung sind diese "Blauton Matrizen" ungeeignet für uns.

einer unserer Praktiker schrieb vor kurzem:
Hallo an alle die sich eine eigene Mittelwand Gießanlage selbst bauen :shakehand:
Es ist absolut davon abzuraten diese Blauton-Silikon-Matrize für das 4,9 mm Zellmaß von... :achtung:

Kontakt zum Hersteller
KRULL-GAAM Substitute
Drechslerweg 7
D – 87452 Altusried
Telefon: 08373 / 93 0 44
info@bienenhilfe.de
http://www.bienenhilfe.de

zu Kaufen.
Das haben wir und ein Imkerfreund getan und einen großen Geldbetrag verbrannt.
Gründe:
°Matrize ungenau und verzogen...unmöglich korrekt übereinander zu kleben
°Stärke der Matrize unterschiedlich
°falsche Material Lieferung und Angabe zum verarbeiten
liebe Grüße
bee

ResistantBees.com
Benutzeravatar
bee
Site Admin
 
Beiträge: 4874
Registriert: So Mär 17, 2013 7:03 pm
Wohnort: La Palma
Gegend wo die Bienen stehen: La Palma
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: zu viele ;-)
Zahl grosszelliger Völker: 0
Jahre Imkererfahrung: 30

Re: Diskussionsforum für alle

Beitragvon Michael » Fr Dez 06, 2013 8:49 pm

Hallo,
habe selber eine MW-Giessform gebaut. Nach Stefans Bauanleitung. Es ist schon schwierig so von einer MW direkt genau das Maß abzupausen. Wie das maßgenau mit den BlautonMatten funktionieren sollte, konnte ich mir nie vorstellen. Wie man sieht geht das gar nicht, und das Geld kann man anderst investieren.
Grüsse Michael
Michael
 
Beiträge: 281
Registriert: Mo Apr 01, 2013 12:09 pm
Wohnort: Baden Württemberg
Gegend wo die Bienen stehen: Baden Württemberg
Zahl kleinzelliger Bienenvölker:
Zahl grosszelliger Völker:
Jahre Imkererfahrung:

VorherigeNächste

Zurück zu DISKUSSIONSFORUM für alle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste