Diskussionsforum für alle

hier kann man ohne im Forum angemeldet zu sein Fragen stellen und Anregungen geben

Re: Diskussionsforum für alle

Beitragvon Johann » Sa Mär 01, 2014 1:10 pm

AN ALLE:
Achtung, alle sollten aus nichterfreulichem Anlass,ihr Passwort ändern,
im besonderen die vom alten Forum.
Wer nach neuer Information und neuesten Erkenntnissen sucht
und sein Defizit ausgleichen will,braucht
nicht wie ein Krimineller fremde PC-und Passwörter missbrauchen,denn es gibt Gesetze die auch in Köln und sonst wo gelten.
Deshalb:Anmelden bei ResistantBees.com
wie jeder anständige Mensch, wir helfen allen,auch euch, die sich ernsthaft an einer Ameisen-Oxal und Chemie freien artgerechten Bienenhaltung intressieren und anwenden.

4,9er Gruß Johann
4,9er Gruß
Johann
Johann
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi Apr 10, 2013 7:46 pm
Wohnort: Schwäbische Alb
Gegend wo die Bienen stehen: Schwäbische Alb
Zahl kleinzelliger Bienenvölker:
Zahl grosszelliger Völker:
Jahre Imkererfahrung:

Bücherskorpion tötet Varroa-Milben

Beitragvon wodie » So Mär 02, 2014 7:55 pm

Hallo Stephan, habe ein interessantes Video gefunden: Bücherskorpion tötet Varroa-Milben

hier der Link:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=qkdrRuWmbm4[/youtube]

LG Wolfgang
wodie
 

Re: Bücherskorpion tötet Varroa-Milben

Beitragvon bee » So Mär 02, 2014 7:57 pm

hallo Wolfgang,
vielen Dank.
Nur wir brauchen Bienen die das erledigen, oder besser gesagt Bienen bei denen sich die Milben nicht vermehren können.
Wir diskutieren gerade hier darüber wie das abläuft:
http://www.resistantbees.com/forum/view ... 2750#p2750
liebe Grüße
bee

ResistantBees.com
Benutzeravatar
bee
Site Admin
 
Beiträge: 5300
Registriert: So Mär 17, 2013 7:03 pm
Wohnort: La Palma
Gegend wo die Bienen stehen: La Palma
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: zu viele ;-)
Zahl grosszelliger Völker: 0
Jahre Imkererfahrung: 30

Re: Diskussionsforum für alle

Beitragvon martinh » Mo Mär 03, 2014 3:43 pm

Welche Rähmchenbreite kann man bei 4.9mm Zellenmaß maximal verwenden? Ich will auf 32mm Mittelwandabstand umstellen, brauche ich dafür ein 25mm Rähmchen?
Danke für die Antwort, Gruß.
martinh
 

Fragen des Jungimkers

Beitragvon Jakob » Mi Mär 05, 2014 7:04 pm

Hallo,
Ich bin sozusagen ein Jungimker, meine Frau hat schon mehr Erfahrung mit Bienen, sie hatte für 7 Jahre Bienen in Colorado, USA, aber ihr Deutsch ist nicht so gut drum frag jetzt ich... . Sie arbeitete mit Corwin Bell zusammen, der eine Art zu Hobbyimkern, entwickelt hat, bei der die Bienen unbehandelt bleiben, der Honigertrag geringer ist aber der Arbeitsaufwand ebenso wesentlich geringer. Es ist mehr eine Imkerei mit 1 bis mehrere Beuten im Garten...
Es geht dabei vor allem darum keinen Stress auf die Bienen auszuüben und auch darum möglichst keine Toxine die sich in fremden Wachs befinden könnten in die Beute einzubringen.
Dabei verwendet er Oberträgerbeuten (Topbar-hives) und die Bienen bauen sich die Waben komplett selber.
Jetzt habe ich dein Video gesehen und verstehe auch vieles auch warum Corwins System Erfolg hat besser.
Wir haben jetzt also 2 dieser Oberträgerbeuten gebaut, damit wir hier so wie in Amerika weiter Imkern können. Allerdings wurden wir zu Beginn von den hiesigen Imkern sehr verunsichert ob sich dieses System bewähren wird. Weil es hier mit der Varroa sehr viel schlimmer sein sollte. Jetzt möchte ich dich deine Einschätzung fragen.
Wenn die Bienen die wir hier bekommen es werden schwarze sein die großen Waben gewöhnt sind werden sie dann, wenn sie freie Wahl haben kleiner bauen? oder müsste man sie langsam umgewöhnen?
Wir könnten uns auch alte Völker aus der USA schicken lassen aber ob das für die geschickten oder für die heimischen Bienen gut ist?

Liebe Grüße
Jacob und Megan
Jakob
 

from New Zealand

Beitragvon Claude B. » Mi Mär 05, 2014 7:05 pm

Hi, I keep bees in New Zealand - just north of Auckland - out climate is subtropical -light frosts but no snow. I have viewed your video about resistant bees and wonder if it is possible to receive a copy in english of the lecture. We have recently formed a new bee club Rodney Beekeepers Club of which I am Vice President - Varroa mite is a scourge in New Zealand as it is in most countries - I would like to find out more about the small cells and smaller bees and your lecture seems not a bad place to start, Would like to keep contact and learn more about your progress and how we start obtaining small cells. Claude B.
Claude B.
 

Re: Fragen des Jungimkers

Beitragvon bee » Mi Mär 05, 2014 7:47 pm

hallo Jakob,
Jakob hat geschrieben:Wenn die Bienen die wir hier bekommen es werden schwarze sein die großen Waben gewöhnt sind werden sie dann, wenn sie freie Wahl haben kleiner bauen? oder müsste man sie langsam umgewöhnen?
Wir könnten uns auch alte Völker aus der USA schicken lassen aber ob das für die geschickten oder für die heimischen Bienen gut ist?

schau mal das an. Man muss da Schritt für Schritt vorgehen.
http://www.resistantbees.com/natur.html
af englisch:
http://www.resistantbees.com/natur_e.html

Und Bienen aus den USA nach Deutschland zu schicken finde ich keine so gute Idee. Man sollte zur ansässigen Biene zurückkehren.
liebe Grüße
bee

ResistantBees.com
Benutzeravatar
bee
Site Admin
 
Beiträge: 5300
Registriert: So Mär 17, 2013 7:03 pm
Wohnort: La Palma
Gegend wo die Bienen stehen: La Palma
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: zu viele ;-)
Zahl grosszelliger Völker: 0
Jahre Imkererfahrung: 30

Re: from New Zealand

Beitragvon bee » Mi Mär 05, 2014 7:53 pm

hi Claude,
Claude B. hat geschrieben: I have viewed your video about resistant bees and wonder if it is possible to receive a copy in english of the lecture.

go to our english website and there will open automatically the english Video:
http://www.resistantbees.com/index_e.html

this is the video in english:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=GTFs7wv4F2s[/youtube]
liebe Grüße
bee

ResistantBees.com
Benutzeravatar
bee
Site Admin
 
Beiträge: 5300
Registriert: So Mär 17, 2013 7:03 pm
Wohnort: La Palma
Gegend wo die Bienen stehen: La Palma
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: zu viele ;-)
Zahl grosszelliger Völker: 0
Jahre Imkererfahrung: 30

das spricht mir aus dem Herzen

Beitragvon Sabine » Do Mär 06, 2014 7:32 pm

Moin Moin
bin gerade ber Initiative Information-Natur-Gesellschaft auf Ihre Seite gestoßen, habe nur kurz überflogen- diese Ausführung spricht mir voll aus dem Herzen! wir Menschen müssen lernen uns auf die Natur und ihre Bedürfnisse einzustellen. Herzlichen Dank für die ausführlichen Informationen. Nordisch sonnige Grüße sendet Sabine B.
Sabine
 

Re: das spricht mir aus dem Herzen

Beitragvon bee » Do Mär 06, 2014 7:34 pm

hallo Sabine,
Sabine hat geschrieben: Herzlichen Dank für die ausführlichen Informationen.

nichts zu danken - die Bienen haben das verdient
:sorry:
liebe Grüße
bee

ResistantBees.com
Benutzeravatar
bee
Site Admin
 
Beiträge: 5300
Registriert: So Mär 17, 2013 7:03 pm
Wohnort: La Palma
Gegend wo die Bienen stehen: La Palma
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: zu viele ;-)
Zahl grosszelliger Völker: 0
Jahre Imkererfahrung: 30

VorherigeNächste

Zurück zu DISKUSSIONSFORUM für alle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 16 Gäste

cron