Altes Imkerwissen; warum wir nicht mit Zucker füttern dürfen

hier veröffentlichen wir laufend wichtige Themen in Bezug auf Resistenzzüchtung

Altes Imkerwissen; warum wir nicht mit Zucker füttern dürfen

Beitragvon bee » Mo Aug 19, 2013 7:08 pm

Alte Imkergrundlagen warum man nicht künstlich füttern darf wenn es in den Herbst / Winter geht
gefunden von Dee Lusby

mehr zum Thema füttern:
http://www.resistantbees.com/nahrung.html

Füttern der Honigbienen mit künstlichen Zuckern im Herbst hat eine negative Wirkung auf ihre Vorbereitung zum Überwintern. Denn durch die Verarbeitung der verschiedenen künstlichen Zucker die zugeführt wurden, werden der Fettkörper, die Drüsen und die Eierstöcke in Mitleidenschaft gezogen und als Folge sinkt plötzlich der Gesamt-Stickstoff im Bienen Körper. Und für Bienen die in diesem Zustand der künstlichen Ernährung überwintern, bedeutet das als Folge eine niedrige bis gar keine Brutaufzucht im Frühling beim Neustart. (Bienen können kein eigenes gutes Gelée Royal in ausreichenden Mengen für die neue Brut produzieren).
Nun, dasselbe passiert auch im Endsommer, wenn die Imker Honig entnehmen und dann mit Zuckern auffüttern, denn dann ist es auch für Honigbienen schwer wiederum von den kurzlebigen Bienen der aktiven Sommersaison, durch erneute Brut im Herbst, zu den Winterbienen zu wechseln für eine erfolgreiche Überwinterung ........ und dann wird die Schuld auf CCD geschoben (colony collapse disorder = Völkerkollaps mit massivem Bienensterben) und dann sind es genau dieselben Imker die all die verschiedenen Drogen verwenden, zudem ständig Ersatzköniginnen kaufen, anstatt dass sie lernen wie man wieder mit der Natur zusammenarbeitet.

Nun ist dies auch abhängig von der Größe der Zellen die den Ernährungswert des eingelagerten Honigs und auch des Gelee Royals verändert.............wenn man das alles zusammen zählt denn kommt dabei eine verminderte Bienenproduktion heraus........und so sind die Stöcke dann verloren...

und so hat man früher in den 70ern gedacht und vielleicht noch früher ......................... und seht doch um wieviel schlimmer die Situation der Bienen seit damals geworden ist........................... arme Bienen!

Dee

Original:
1
Old basics for why no artificial feeding going into fall/winter
Sun Aug 18, 2013 4:55 pm (PDT) . Posted by:
deelusbybeekeeper
Feeding honeybees on artificial sugars in autumn has a negative effect on
their preparing for wintering. For by processing the various artificial
sugars fed the fat body/glands and ovaries deteriorate and as a result the
total nitrogen decreases suddenly in the bees body. And bees wintering in this
state of artificial feeds means then low brood rearing to none in the
spring for restarting back up.( bees cannot make own good royal jelly in
sufficient quantities for new brooding). Now this happens in summer too when
beekeepers take honey and then feed the sugars back to bees at summers end for
then it is also hard for honey bees to make the turn from short lived bees
of summer active season to then rebrooding back up good for fall foraging
and getting for successful overwintering........and then it is blamed on
CCD, and yet it is these same beekeepers that also use all manner of dopes
too, besides buying replacement queens constantly as told, instead of
learning how to interact and work with nature again.

Now this is also compounded by size of cells too that varies the nutrition
value of the honey stored and royal jelly make also.............that when
put together makes for poor new bee making......and hence hives gone..

and this is thinking way back to 1970s and perhaps
earlier.........................and yet look at how worse things have gotten since
then......................poor bees!!!

Dee
liebe Grüße
bee

ResistantBees.com
Benutzeravatar
bee
Site Admin
 
Beiträge: 4840
Registriert: So Mär 17, 2013 7:03 pm
Wohnort: La Palma
Gegend wo die Bienen stehen: La Palma
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: zu viele ;-)
Zahl grosszelliger Völker: 0
Jahre Imkererfahrung: 30

Zurück zu Wichtiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron