Newsletter 5 - der Imkerpate - für den Neuanfänger

Newsletter 5 - der Imkerpate - für den Neuanfänger

Beitragvon bee » So Okt 06, 2013 7:05 pm

der Imkerpate - für den Neuanfänger

Da es ja sehr schwierig ist für Neueinsteiger in der Imkerei mit unserem System der kleinzelligen BIenen zurecht zu kommen, haben wir eine Möglichkeit eröffnet, dass sie mit unserer Unterstützung, doch mit ziemlich grosser Chance auf Erfolg, einsteigen können.

Bis jetzt haben wir immer davon abgeraten:
http://www.resistantbees.com/anfaenger.html

Die neue Möglichkeit nenen wir den "Imkerpaten".

Der Anfänger muss natürlich erst mal gewandt werden im Umgang mit den Bienen. Das muss alles sitzen, sonst haben wir keine Chance mit behandlungsfreier Imkerei anzufangen.

Dazu fangen wir mit grosszelligen Bienen an, gewöhnen sie an das Zwischenmass von 5,1mm und behandeln jeden Monat einmal mit Puderzucker, womit wir die Varroen auf demselben Niveau halten.
http://www.resistantbees.com/puder.html

Dass das alles klappt bekommt der Neueinsteiger die Möglichkeit seine 5,1mm Stöcke hier im Arbeitskreis in einer online Stockkarte darzustellen und sein Imkerpate leitet ihn dort an.
Beispiel einer online Stockkarte:
viewtopic.php?f=33&t=57

Gleichzeitig bereitet sein Imkerpate für ihn kleinzellige Ableger vor, die er dann im nächsten Jahr übernehmen kann, wenn er sich gewandt genug erachtet mit den kleinzelligen Völkern einzusteigen.

Der grosse Vorteil ist somit dass er sich die grossen Materialkosten (Plastikwaben, 4,9mm Mittelwände etc) und Aufwand der Umstellung spart und mit ausgewählten kleinzelligen Stöcken beginnen kann.
Als Ausgleich zahlt er dem Imkerpaten einen Unkostenbeitrag pro Stock, welchen er bei der Weitergabe von Ablegern nach dem Konzept der Weiterverbreitung wieder amortisieren wird.

Die Abmachung ist folgende:
Der Neueinsteiger verpflichtet sich seine Stöcke nach dem Konzept der "Weiterverbreitung des behandlungsfreien Systems" zu führen: viewtopic.php?f=34&t=72
Er führt eine online Stockkarte für jeden 5,1mm Stock und später dann auch für die kleinzelligen Stöcke.
Er behandelt seine 5,1mm Völker mit Puderzucker jeden Monat einmal.

Dafür erhält er Unterstützung vom Imkerpaten per online Stockkarte und wenn er sich in der Lage fühlt mit den 4,9mm Stöcken zu beginnen, bekommt er seine kleinzelligen Stöcke.

Da es aber logischerweise nicht sicher ist wie die kleinzelligen Stöcke, die wir inzwischen in der Praktikergruppe haben, über den Winter kommen, erstellen wir eine Liste, in der sich die Interessierten eintragen können.
viewtopic.php?f=55&t=253
liebe Grüße
bee

ResistantBees.com
Benutzeravatar
bee
Site Admin
 
Beiträge: 4655
Registriert: So Mär 17, 2013 7:03 pm
Wohnort: La Palma
Gegend wo die Bienen stehen: La Palma
Zahl kleinzelliger Bienenvölker: zu viele ;-)
Zahl grosszelliger Völker: 0
Jahre Imkererfahrung: 30

Zurück zu Newsletter Sammlung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste